Freiwillige Feuerwehr
Stuttgart Sommerrain

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart-Sommerrain 2017

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart-Sommerrain 2017

Kategorie : Aktive , Alterswehr , Infos

Am vorangegangenen Samstag, den 04.03.2017, fand die Jahreshauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr Sommerrain statt. Wir konnten auf ein spannendes, ereignisreiches und erfolgreiches Jahr 2016 zurückschauen und den Blick auf ein hoffentlich ebenso feuerwehrreiches Jahr 2017 richten.

Die freiwillige Feuerwehr konnte mit Ihren 39 aktiven Kameraden, darunter 7 Frauen, insgesamt 54 Einsätze bestreiten. Bei den vielen Einsätzen zeigte sich erneut der starke Teamgeist der Kameraden und Kameradinnen, sowie das Verantwortungsbewusstsein, nicht nur bei den Führungsposten, für die Tätigkeiten bei der Einsatzbewältigung, auch in Zusammenarbeit mit den Kameraden der Berufsfeuerwehr oder den Kameraden anderer Wehren.

Insgesamt sind im Sommerrain 71 Feuerwehrler zu finden. Neben den aktiven Kameraden gibt es 16 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und unsere rüstigen 15 Alterskameraden, 2 Ehrenmitgliedern und einem Verbindungsmann zwischen Freiwilliger Feuerwehr und Berufsfeuerwehr.

Die Hocketse im Sommer war bei hervorragendem Wetter ein voller Erfolg. Alle Besucher sind auch dieses Jahr wieder eingeladen am 08.07.2017 unsere Gäste zu sein. Und vielleicht möchte der ein oder andere ja auch ein Mitglied bei uns werden. Kommen Sie einfach auf uns oder/und den Kommandanten Hans-Peter Abt zu, wir freuen uns über jedes neue Gesicht.

Das Weihnachtsliedersingen, welches in Zusammenarbeit mit dem Gesangsverein Sommerrain und dem Schulchor der Grundschule Sommerrain veranstaltet wird, war auch 2017 wieder super um die vorweihnachtliche Zeit mit jung und alt einzustimmen.

Abteilungskommandant Hans-Peter Abt berichtete von dem erfolgreichen Jahr 2017 und bedankte sich für viele ehrenamtliche Stunden, die von den Kameraden geleistet werden. Er teilte mit, dass Katharina Scholz ab dem kommenden Jahr stellvertretende Kassiererin wird und Martin Eggert in seiner Arbeit als Kassier unterstützen wird.

Für 2017 hat die Abteilung das Leistungsabzeichen „Silber“ auf dem Schirm und wird sich um eine erfolgreiche Teilnahme an dem Leistungsabzeichen im Herbst bemühen.

Jugendleiter Timon Gall gab einen Rückblick über das Jahr 2016 aus Sicht der Jugendfeuerwehr. Der Tag der Berufsfeuerwehr war auch dieses Jahr ein voller Erfolg. Mit Begeisterung wurde der vom Kameraden Tim Töpfer ermöglichte und organisierte Besuch beim Radiosender „Die Neue 107.7“ aufgenommen. Auch in diesem Jahr dürfen sich die Jugendlichen wieder auf ein abwechslungsreiches und vor allem ein ganz besonderes Programm freuen, denn die Jugendfeuerwehr im Sommerrain feiert ihr 25-jähriges Jubiläum.

Für die kleinsten Feuerwehrbegeisterten stellen das Team um unsere Brandschutzerzieher Heike Günther und Katharina Scholz auch im kommenden Jahr wieder ein tolles Programm zusammen. Es sollen weitere fünf Kindergärten besucht und geschult werden. Aufgabe ist es den Kindern den richtigen Umgang rund um das Thema Feuer & Feuerwehr beizubringen.

Sprecher der Altersgruppe Udo Sitta zeigte auf, welche Aktivitäten die Altersabteilung unternimmt und dabei eine große Stütze für die gesamte Abteilung sind. Besonders hervorzuheben ist, dass Herr Udo Sitta der zweitälteste Brandschutzerzieher in ganz Stuttgart ist, was unterstreicht, dass auch im hohen Alter den Kameraden die Wissensweitergabe zum Thema Feuerwehr wichtig ist. Neben zahlreichen anderen Aktivitäten (wie dem Besuch beim SWR oder anderen angebotenen Aktivitäten des Stadtfeuerwehrverbandes), unterstützen einige der Kameraden in Eigenregie Besuche einiger Kindergartengruppen, die gerne eine Feuerwehr einmal besichtigen wollen.

Die Branddirektion der Feuerwehr Stuttgart wurde durch Markus Heber, den stellvertretenden Amtsleiter der Branddirektion Stuttgart, vertreten. Dieser lobte die Abteilung für ihr Engagement vor allem auch im Bereich der Nachwuchsförderung.

Zudem gab es noch einige Beförderungen zu beglückwünschen:

Heike Günther wurde zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. Sie war eines der Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr im Sommerrain. Simon Dikel wurde zum Feuerwehrmann befördert. Yvonne Sitta und Wolfgang Ulbrich wurden für ihre 25-jährige Zugehörigkeit geehrt. Yvonne Sitta war eine der ersten Frauen in unserer Wehr und auch die erste Frau, die ein goldenes Leistungsabzeichen gemacht hatte. Wolfgang Ulbrich hat ebenfalls das goldene Leistungsabzeichen und war seit den Aufzeichnungen bei mehr als 613 Einsätzen dabei. Werner Schmidt, Norbert Mezger und Wolfgang Groß wurden für ihre 40-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr Sommerrain geehrt. Wolfgang Groß steht noch immer bei jeder Übung in der Küche um den Kameraden eine warme Mahlzeit zu bereiten. Herzlichen Dank an alle für ihr unendliches Engagement!

Leider mussten wir uns im letzten Jahr von Steffen Heider und Michael Schultes verabschieden. Ihr beruflicher Mittelpunkt verlegte sich von Stuttgart weg, sodass eine regelmäßige Teilnahme an Übungen und Einsätzen nicht mehr möglich war. Wir bedanken uns für ihr Engagement, freuen uns über Besuche und wünschen alles Gute für Ihre Zukunft! Es gab eine weitere „Verabschiedung“: Wolfgang Ulbrich wird aus gesundheitlichen Gründen in die Altersgruppe wechseln, uns in seinen zahlreichen Funktionen als Schriftführer, Ausschussmitglied, uvm. dennoch – zum Glück – erhalten bleiben. Darüber freuen wir uns sehr, denn jemand so zuverlässigen, pünktlichen, dem keine Mühe zu viel ist für das Amt, würden wir so schnell nicht finden. Kurz: Du bist unersetzlich!

Neben den zahlreichen Grußworten aus der Umgebung bedankte sich u.a. der Abteilungskommandant der Freiwilligen Feuerwehr Fellbach-Schmiden, Rainer Lebherz, für die gute Zusammenarbeit der beiden Wehren. Der Sprecher des Gesangsvereins, Rolf Hohl lobte die gute Zusammenarbeit und der Feuerwehrpolitische Sprecher der CDU-Gemeinderatsfraktion Dr. Markus Reiners freut sich über weitere Zusammenarbeit im Jahr 2017. Auch der Bezirksvorsteher Bernd-Marcel Löffler bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement.